Gebäude

Neben dem Zusammenbau von Industriemodellen aus Kunststoff und Lasercut-Modellen bieten wir Ihnen auch die Konstruktion und Fertigung von Gebäudemodellen nach Ihren Vorgaben und Wünschen an. Dazu benötigen wir Zeichnungen oder Fotos der Vorbildbauwerke. Auf Wunsch supern wir Ihre Gebäudemodelle und verfeinern Sie mit Anbauteilen (z.B. Wandanschlussbleche, Fallrohrschellen, Dachpappe, Schriftzüge, Aufputzleitungen etc.). 

Bahnsteig im Bogen

Bau eines im Bogen liegenden Bahnsteiges mit Überdachung. Das Modell ist beliebig erweiterbar.

TAKRAF Brückenkran

Modell des Brückenkrans der Fa. Auhagen in verlängerter Ausführung (zwei Bausätze). Krankanzel, Stromversorgung der Kranflasche und der Schriftzug entstnaden im Eigenbau.  

Modell des Reiterstellwerks "Konstanz" (Hst. Faller) im Maßstab H0 1:87. Das Modell wurde farblich gesupert, erhielt eine Verschalung aus Echtholzfurnier sowie eine elektrische Außen- und Innenbelechtung (SMD-LED). Die Hebelbänke stammen von der Fa. REITZ Modellbau. Die Spannwerke stammen von der Fa. AUHAGEN und wurden mit Nylonlitze verspannt. 

Modell des Bahnhofs "Neuoffingen" im Maßstab N 1:160. Das Modell wurde anhand von Fotos und Originalplänen aus Teilen der Fa. AUHAGEN konstruiert und anschließend farblich nachbehandelt.

Modell einer Fachwerkscheune mit Feldstein-Ausmauerung und Reetdeckung im Maßstab TT 1:120. Die Wände entstanden dabei aus Gips und wurden graviert. Das Fachwerk wurde aus Holzfurnieren konstruiert. Das Dach entstand aus Naturborsten. 

Modell des Wasserturms "Ottbergen" (Hst. KIBRI) im Maßstab H0 1:87. Der Ursprungsbausatz wurde um eine Etage aufgestockt und verputzt. Das Modell wurde mit Messingätzteilen verfeinert und farblich gesupert. Die Idee zu diesem Projekt leitet sich aus einem Artikel von Jacques Timmermans ab (siehe Eisenbahn Journal - Spezial 3/2003)

Modell eines Besandungsturmes. Das Vorbild für dieses Modell befindet sich im ehemaligen Bahnbetriebswerk Berlin-Schöneweide, Johannisthal. Anhand von Fotos und Maßangaben wurde das Modell aus Messingsprofilen gelötet und anschließend lackiert und gealtert.

Modell eines Stellwerks (Fa. FALLER) im Maßstab H0 1:87. Das Modell wurde farblich behandelt und mit zusätzlichen Teilen verfeinert.

Modell eines Pförtnershäuschens wie es in alten Fabrik- und Industrieanlagen Verwendung fand im Maßstab H0 1:87. Das Urmodell wurde aus AUHAGEN-Teilen erstellt und als Resin-Modell abgegossen. Die Inneneinrichtung entstand im Eigenbau. Das Vorbild dieses Gebäudes steht im ehemaligen Bahnbetriebswerk Berlin-Schöneweide, Johannisthal.

Modell einer Segmentdrehscheibe im Maßstab H0 1:87. Die Segmentdrehscheibe entstand aus Messingteilen und -profilen und wurde anschließend lackiert und gealtert. Der Antrieb erfolgt über einen Elektromotor, dieser wird digital angesteuert. Weitere Funktionen: schaltbare Innenbeleuchtung der Steuerbude, bewegliche schaltbare Veriegelung sowie ein beleuchtetes und funktionierendes Gleissperrsignal.